Pokémon Go-Spieler geraten in Schießübung der Bundeswehr

Two_Bundeswehr_soldiers_fire_their_weapons(Symbolfoto: © US Army)

Die Pokemongos sind ja mittlerweile überall zu finden. So auch auf dem Truppenübungsplatz Bergen in der Lüneburger Heide. Blöd nur, wenn in diesem Bereich Schießübungen der Bundeswehr stattfinden… Ach ja, geschossen wurde selbstverständlich mit scharfer Munition. Aber kein Problem: Als Pokemon Go Spieler liebt man das Leben am Limit.

“Wie die „Hannoversche Allgemeine Zeitung“ berichtet, sammelte ein Wachdienst die drei Spieler auf dem Truppenübungsplatz der Bundeswehr im niedersächsischen Bergen auf. Dort wurde den Angaben zufolge gerade mit scharfer Munition zu Übungszwecken geschossen.

Die Pokémon-Monsterjäger hätten sich weder von einer geschlossenen Schranke noch der roten Flagge, die auf Schießübungen hinweist, vom Betreten des militärischen Sperrgebiets abbringen lassen, heißt es weiter.”

via Ronny

One thought on “Pokémon Go-Spieler geraten in Schießübung der Bundeswehr

Comments are closed.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.