Carolina Reaper – Wie man der Magenschleimhaut zeigt, wo der Hammer hängt

eating-the-hottest-chili

Ich mag es ja gern scharf. Wo andere aufgeben, kommen meine Geschmacksknospen erst so richtig in Wallung. Botaniker Ed Currie hat irgendwann in seinem Leben gedacht: Diesen Menschen zerficke ich jetzt mal so richtig die Magenschleimhaut. Dabei entstand ein eine Chilischote der besonderen Art. Carolina Reaper, welche 2013 ganz offiziell als schärfste Chilischote der Welt ausgezeichnet wurde.

“Bis zu 2,2 Millionen Scoville hat die knallrote Schote – zum Vergleich: Tabasco hat meist zwischen 2,5 und 5 Tausend davon.”

Und so sieht es aus, wenn man sich der Killer-Chilli stellt:

Sean Evans and Chili Klaus Eat the Carolina Reaper, the World's Hottest Chili Pepper | Hot Ones

Die Carolina Reaper ist ein Capsicum chinense Chili-Hybrid, welche Sorten genau die Eltern sind, ist nicht bekannt. In verschiedenen Quellen wird eine Naga-Variante aus Pakistan und eine karibische Habanero, welche auf einem Vulkan gefunden wurde, als Eltern erwähnt. Der ursprüngliche Name HP22B wurde ihr von ihrem Züchter Ed Currie der PuckerButt Pepper Company in Fort Mill, South Carolina gegeben. Im November 2013 erhielt diese Sorte den Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde als schärfste Chili-Sorte der Welt.

via Maik

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.