• Mit Olli – Outtakes 2.0

    Mit Olli ist natürlich (k)ein Meister vom Himmel gefallen! Ob vibrierende Telefone oder sich aus dem nichts öffnende Türen – in der zweiten Auflage der Outtakes von “Mit Olli” gibt es einiges zu Lachen. Jetzt frisch für euch aus dem Schnitt: Hinter der den Kulissen der Bundeswehr-Serie #mitOlli!

  • Finderlohn mal anders: “Das Bargeld habe ich für Weed behalten”

    Wenn man sein Portmonnaie verliert, dann ärgert man sich nicht nur über den Verlust des möglicherweise vorhandenen Geldes, sondern auch über den Bürokratie-Krieg, der einem bevorsteht: neuer Perso, neue Kreditkarte, neuer Führerschein…da werden schon mal locker 200 Taler fällig!

    Glück im Unglück hatte da der New Yorker Reilley Flaherty, der seinen schicken Geldbeutel während eines Konzerts in Brooklyn verloren hat. Tage später hat er zumindest einen Teil des Inhalt wiederbekommen. Womit er nicht gerechnet hat, war der Finderlohn.

    thanks.. I think?

    A photo posted by reilly flaherty (@reillyflaherty) on

    Foto: Reilly Flaherty

    “Ich habe das Bargeld behalten, weil ich Gras brauchte und deine Metrocard, weil die Preise jetzt bei $2,75 liegen”

    Kreditkarten, Führerschein & Co. waren dabei – alles in allem also ein Gewinn für beide Seiten oder wie der Angelsachse zu sagen pflegt: finders, keepers!

     

    VIA JETZT

  • Dein Meme für den nächsten Berghain-Besuch

    Findet ihr es nicht auch schade, dass ihr euer Berghain-Wochenende nicht mit eurer Handykamera festhalten könnt, weil ein bulliger Türsteher meint euch einen pinken Aufkleber auf die Linse packen zu dürfen?

    Mit Medieval Reaction gibt es jetzt einen Twitter-Kanal, der euch darin unterstützt den vergangenen Abend (oder Morgen) grafisch zu rekronstruieren. Etwa, wenn es zu viele Kerle im Club gibt:

    …oder der Abend bereits an der knallharten Tür endet und ihr alle Register zieht…

    Read More

  • Helge Schneiders Antwort auf Terror: Mandarinen.

    “Ich musste gerade eine Lesung in Hannover absagen. Aus Sicherheitsgründen. Jetzt bin ich in meinem Hotel und esse eine Mandarine.”

    Es gibt leider keinen Reis! Hannover hat es gestern unverhofft geschafft in einem Atemzug mit der Weltstadt Paris genannt zu werden, wenn auch zu einem hohen Preis. Denn nicht nur die Mannschaft war von der gestrigen Bombendrohung in Hannover betroffen. Auch Helge Schneiders geplante Lesung wurde kurzfristig Opfer der Sicherheitssituation und wurde abgesagt.

    Stumm zu kriegen ist er aber nicht, unser Helge. Sport und eine gesunde Ernährung scheinen seine Antwort auf die Ereignisse zu sein und das, was er am besten kann: uns zum Lachen zu bringen!

    Mit einer Videobotschaft aus seinem Hotelzimmer versucht er uns allen Mut zu machen.

     

     

  • Achtung, Katzen-Content!

    Wenn es eines gibt was die Single-Frau oder der Single-Mann vor dem 30. Geburtstag herausgefunden haben sollten (außer ihrer Lieblingsstellung), dann ist es die Frage aller Fragen: Hund oder Katze?

    Read More

  • Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.