Der Erde entgegen – Fernspäher der Bundeswehr im Freifall

Fernspäher_Bundeswehr_Freifall_7

Es ist geschafft. Das Video über die Fernspäher der Bundeswehr in Memphis ist fertig. Wie heißt es doch so schön? Was lange währt, wird endlich gut. Drei Tage habe ich die Soldaten der Fernspählehrkompanie 200 in Amerika begleitet, bin aus einem intakten Flugzeug gesprungen und habe die Möglichkeit bekommen Bilder zu drehen, die ich so schnell nicht wieder vergessen werde.

Bestes Wetter und ein abgelegener Sprungplatz im US-Bundesstaat Tennessee boten ideale Trainingsbedingungen für die Aufklärungsspezialisten der Fernspählehrkompanie 200 aus Pfullendorf. Vier bis sechs Sprünge täglich, mit Gepäck und Waffe, bei Tag sowie bei Nacht, galt es zu absolvieren. Das intensive Training soll Voraussetzungen für den Ernstfall schaffen, die Soldaten handlungssicher machen und gewährleisten das präzise Landungen reibungslos klappen.

image_popup

Der Flugplatz mit seinem freien Luftraum, die schnelle King Air Maschine und ein abgebrühter Pilot bieten neben geringeren Kosten als in Deutschland, ideale Vorrausetzungen und Grund genug ein Fallschirmtraining dieser Art nach Amerika auszulagern. Witterungsbeständigkeit und die Möglichkeit weite Gleitstrecken zurückzulegen, runden die gesamte Ausbildung weiter ab. Auch wenn die Fernspäher in ihrer ursprünglichen Aufstellung nicht länger existent sind, bedeutet es keinesfalls dass man nicht darüber nachdenken sollte solche Übungen, gerade in einem solchen Umfeld, weiter zu betreiben und zu fördern.

Fernspäher_Bundeswehr_Freifall_1

Ich bin jetzt seit ca. einem Jahr in der Zentralredaktion der Bundeswehr angekommen. Vom Panzerkommandant, über ein Praktikum, bis zu einer Versetzung in den Bereich Videoproduktion für die Bundeswehr. Vermutlich weil filmen meine Leidenschaft ist. Ich habe in dieser Zeit schon einiges erleben dürfen, aber dieser Dreh mit den Fernspähern in Memphis war wohl einmalig. Ich bin stolz darauf diese Möglichkeit bekommen zu haben. Ich konnte mit meiner Kamera Canon EOS 5D Mark II und Panasonic GH3 sowie ein paar GoPro´s, experimentieren und tolle Bilder einfangen. Ich habe eine klasse Truppe kennengelernt. Ich habe versucht Euch mit diesem Video ein Stück weit teilhaben zu lassen …. Und nun, bleibt mir nichts weiter zu sagen als …. Spot ab!

Ach doch: Falls Euch das Video gefällt, Ihr wollt das Panzermänner weiter Videos drehen, und auf dem Laufenden bleiben wollt wie es bei mir weitergeht, dann teilt dieses Video mit anderen. 12 Jahre Bundeswehr gehen auch irgendwann vorbei 😀

Der Erde entgegen – Fernspäher trainieren den Freifall

Euer Tyrosize

Tyrosize_497x800

 

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.