• Mit Olli Spurenlesen – Tyrosize auf Pilotlehrgang in Wildflecken

    Mit Olli Spurenlesen – Tyrosize auf Pilotlehrgang in Wildflecken

    Die Zeit vergeht wie im Flug und bevor man sich versieht, sind schon wieder 14 Tage vorüber und eine neue Folge“Mit Olli“ hat das Licht der Welt erblickt. Diese Woche geht die dritte Folge der Serie mit Tyrosize vor, statt hinter der Kamera, unter dem Namen: „Mit Olli – Spuhrenlesen“ online.

    Dabei ist die dritte Folge eigentlich nicht ganz richtig. Wenn man es genau nimmt, so ist diese Folge eigentlich der Pilot oder die allererste produzierte Folge. Da wir aber nicht wussten, ob dieses spezielle Thema (welches durchaus interessant ist) der ideale erste Beitrag zu einem neunen Format sein sollte, entschieden wir uns – Mit Olli auf der Gorch Fock Teil I und Mit Olli auf der Gorch Fock Teil II – als erste Folgen laufen zu lassen.

    image_large

    Quelle: Bundeswehr/Koch/Jörg Koch

    Und da waren wir nun. Mitten in Wildflecken. Robert – der Kameramann – und ich als Protagonist. Natürlich wussten wir was wir grob wollen, hatten aber keine Ahnung wie wir das vermitteln können. Sozusagen die Nummer mit dem kalten Wasser.
    Da das Thema aber recht interessant war, wussten wir das schon irgendetwas sendefähiges dabei herauskommen muss 😀 . Natürlich haben wir die ersten Aufsager (um in das Thema reinzukommen) einige Male drehen müssen (ihr dürft auf eine Folge mit Outtakes gespannt sein). Der britische Offizier war aber die Ruhe in Person und hat Alles geduldig über sich ergehen lassen.

    Leider habe ich ebenfalls nicht wirklich viele Bilder machen können um euch eine Art „Making Off“ zu präsentieren, aber das wird sich in Zukunft sicherlich noch bessern.

    Ein von Tyrosize (@tyrosize) gepostetes Foto am

    Read More

  • Mit Olli auf der Gorch Fock Teil II – Tyrosize auf hoher See

    Mit Olli auf der Gorch Fock Teil II – Tyrosize auf hoher See

    14 Tage ist es jetzt her, dass der Pilot und gleichzeitig erste Teil der neuen Serie – #MitOlli – das Licht der Welt erblickt hat. Unter dem Namen „Mit Olli auf der Gorch Fock Teil I“ startete das neue YouTube Format der Bundeswehr und ich bekam meinen ersten größeren Auftritt vor – statt hinter der Kamera.

    14 Tage, die wir fleißig nutzten. Nicht etwa um weitere Teile zu produzieren (ein paar haben wir noch in der Rückhand), sondern um fleißig Hunderte Kommentare auszuwerten und in einer To-do-Liste neu zu ordnen (Natürlich neben dem normalen Tagesgeschäft). Dabei finde ich es verblüffend wie positiv die neue Serie #MitOlli aufgenommen wurde und auf welch kuriosen Ideen die Zuschauer zum Teil kommen, wo die Reise die nächsten Male für mich hingehen soll (man bekommt das Gefühl ihr wollt mich leiden sehen)

    Ein von Tyrosize (@tyrosize) gepostetes Foto am

    Ebenfalls ist mir aufgefallen, dass diese Art von Format ständig mit „Willi wills wissen“ verglichen wird. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich keinen Plan hatte, was die Leute meinen. Daran musste ich etwas ändern und habe es in dieser Woche tatsächlich geschafft mir den Jungen mal anzuschauen. Was soll ich sagen: Naja. Ähnlich. Sei es drum. Wir freuen uns das diese Art der Berichterstattung von so vielen positiv aufgenommen wird.

    Wir werden weiterhin mit jedem Dreh von #MitOlli wachsen. Wir werden versuchen neue Ideen umzusetzen und Euch einen möglichst authentischen Einblick zu verschaffen, wie vielseitig die Bundeswehr sein kann. Ach ja, den ein oder anderen Tick (ich denke da an die Tatsache das ich immer in die Hände klatsche, wenn etwas gut geklappt hat) werde ich versuchen mit der Zeit abzustellen.

    Jedoch werden wohl kleine Versprecher – die ab und zu durchkommen – eher nicht ausbleiben. Wir sind alle keine Profis, aber man wird merken wie wir mit der Zeit gemeinsam an diesem Projekt wachsen. Nicht nur ich, sondern auch der Kameramann, der Tontechniker, ja sogar der Zuschauer wird mit der Zeit die Serie weiter nach vorn tragen und einen gewissen Reifeprozess durchlaufen. Und ganz ehrlich? Ich freue mich darauf. Nun aber genug gequatscht…. viel Spaß beim nächsten Teil von #MitOlli:

    Mit Olli auf der Gorch Fock Teil II

    Anregungen, Kritik und anderer Spaß… ab damit in die Kommentare.

    Euer Tyrosize

  • Mit Olli auf der Gorch Fock – Tyrosize für die Bundeswehr auf hoher See

    Nachdem der Trailer zur neuen Serie der Bundeswehr: #Mit Olli… gestern schon eingeschlagen ist wie eine Bombe, folgt auch wie versprochen (den Tag werde ich mir im Kalender einzeichnen) der erste Teil mit Tyrosize vor – statt hinter der Kamera.

    Wir wollen einen Weg finden die Videos etwas persönlicher zu gestalten und Euch direkt mit an die Orte des Geschehens nehmen. Einen Eindruck aus erster Hand.
    In der ersten Folge der Serie „#Mit Olli …“ begebe ich mich für zwei Tage auf die Gorch Fock. Das Segelschulschiff der Marine. Doch nur umschauen ist leider nicht drin. Hier muss ich anpacken, denn es gilt das Schiff zu steuern, Segel zu packen oder Essen auszugeben. Sozusagen ein Einblick aus erster Hand.

    Ein hartes Stück arbeit, wenn man bedenkt, dass die Männer und Frauen zum Teil monatelang auf hoher See unterwegs sind und gerade bei starken Windböen zur Höchstform auflaufen müssen.Read More

  • #Mit Olli… Die neue Serie mit Tyrosize vor – statt hinter der Kamera

    Wer auf Tyrosize und Instagram ein wenig aufgepasst und sich vor allem dafür interessiert hat: Wir haben schon eine Weile an einer neuen Serie für den YouTube Kanal der Bundeswehr gearbeitet. Ein völlig neues Format das auf den Namen #Mit Olli… hört. Hier der Trailer zur neuen Serie mit mir vor, statt hinter der Kamera.

    Nicht nur, dass ihr jetzt endlich mal ein Gesicht zu dem Typen habt, der täglich Eure Timeline und Feedreader zum qualmen bringt, nein. Der YouTube Kanal der Bundeswehr, und somit die Vielseitigkeit der Truppe wird etwas transparenter. Wir wollen für den Zuschauer ein Bindeglied schaffen, welches auf einer ganz anderen Art mit Euch kommuniziert.

    Wir wollen einen Weg finden die Videos etwas persönlicher zu gestalten und Euch direkt mit an die Orte des Geschehens nehmen. Einen Eindruck aus erster Hand, auch wenn vermutlich einige Hürden auf mich zukommen werden auf meinem Streifzug durch die Bundeswehr.

    Read More

  • Wer hängt denn da am Bundesministerium der Verteidigung?

    Als ich gestern einen gemütlichen Spaziergang durch Berlin wagte, traute ich meinen Augen nicht. An der bekannten Wand des BMVg, welche immer mit einem riesigen Ausdruck verziert wird, hängt ein neues Plakat. Ein Ausdruck auf vier mal zehn Meter zum Thema 60 Jahre Bundeswehr. Sozusagen der Kontrast von damals und heute. Die Bundeswehr hat in dieser Zeit eine wechselvolle Geschichte erlebt – von den Streitkräften im Kalten Krieg, über die Wiedervereinigung hin zu einer Armee im Einsatz.

    Und als ich mir das Plakat etwas genauer ansehe, fällt mir auf, dass mir der Typ auf dem Bild irgendwie bekannt vorkommt 😀 Hier ein kleiner Vergleich zwischen uns beiden…

    Ein von Tyrosize (@tyrosize) gepostetes Foto am

    Natürlich war ich mir über die Verwendung bewusst. Es ist trotzdem ein komisches Gefühl sich selbst in der Größe, am Bundesministerium der Verteidigung, auf einem Plakat zu sehen.