• Vom Aussterben bedrohte Tierarten im 3D-Drucker

    3d-printed-animals9

    „Wenn sie doch so einfach zu reproduzieren wären“ Die Aussage hinter der neuen Print-Kampagne der Werbeagentur Young & Rubicam ist denkbar einfach. Vom Aussterben bedrohte Tierarten lassen sich jedoch nicht einfach so im 3D Drucker reproduzieren.

    „Als Teil einer Kampagne für den „International Fund for Animal Welfare“ ist diese Bilderserie entstanden. Es sieht so aus, als würden die Körper bedrohter Tierarten mit dem 3D-Drucker erstellt werden, scheiben- und stückweise – doch verrät der zweite Blick, dass das Druckmaterial aus Fleisch, Blut und Knochen besteht. „

    Man kann nicht oft genug daran erinnert werden, dass die Zeit reif ist zu handeln.

    3d-printed-animals5Read More

  • Minimalistische Tattoos By Mo Gangi

    MoGanji_03

    Die meisten Tattoos, die einem über den Weg laufen, sehen aus der Ferne aus wie dicke schwarze Klumpen. Auch bei näherem Betrachten fragt man sich, was sich derjenige dabei gedacht hat, sein ganzes Leben damit rumzulaufen. Dass es auch eine Nummer dezenter geht bei der Tattoo-Kunst, zeigt uns der in Berlin ansässige Künstler Mo Gangi. Die minimalistischen Kunstwerke überzeugen durch ihre Schlichtheit. Meist mit nur einer dünnen Linie, schafft es Mo Gangi den Betrachter zu fesseln. Aber wir lassen am besten die Bilder sprechen.

    MoGanji_01Read More

  • Das Internet ins Offline-Leben übersetzen

    internet-in-real-life18

    Täglich begegnen uns WhatsApp, Facebook, eBay und Co. Für die meisten von uns völlig normal. Hört man sich dann aber mal bei den eigenen Großeltern oder anderen älteren Semestern um, so stellen diese Begriffe eine wahre Herausforderung dar. Von Aussprachefehlern mal ganz abgesehen. Die meisten können sich darunter überhaupt nichts vorstelle. Der Street Artist Biancoshock präsentiert in seinem neuesten Projekt das WEB 0.0. Ziel der Aktion ist es, aktuelle Begriffe zu übersetzen. Für dieses Vorhaben hat er sich etwas ganz besonderes einfallen lassen:

    internet-in-real-life17

    „Civitacampomarano is a small village in the province of Campobasso with just 400 souls, mainly elderly. In this village, rich in folk traditions, Internet is a partially unknown world: mobile phones have difficulty working and the data connection is practically nonexistent. The provocative idea is to show that these virtual functions, considered by the vast majority of the population as necessary and essential to everyday life, also exist in the country, where the connection is hard to reach: this is a sort of Internet “in real life” able to demonstrate that in traditions and popular culture these instruments, in other ways, have always existed and have allowed people and families to have cultural exchanges, meeting at the bar and living the town’s streets.“

    Read More

  • Wie geschmolzener Stahl Möbel aufwertet

    Rado-Kirov_01

    Wer auf Bleigießen und tolle Möbel steht, der findet bei Künstler Rado Kirov wohl genau das richtige. Zwar handelt es sich bei seinen Werken nicht um geschmolzenes Blei, sondern um flüssig anmutenden Stahl (was am Ende auch die bessere Wahl darstellen sollte). Auf Hochglanz poliert und ab damit an die Möbelstücke. Nach dem Preis wollen wir an dieser Stelle aber besser nicht fragen.

    „My mirror-polished stainless steel artworks reflect, whimsically and playfully, everything in their surroundings transforming even the ugliest surroundings into a beautiful vision. The message that I am trying to put across through my art is directed to those to whom it speaks, almost intuitively. It can be encompassed in a single word – the most important one on earth – Life.“

    Read More

  • Street-Art mal anders: Riesige Honigbiene aus Schrott

    Biene-Schrott-streetart-bordalo6

    Um hässliche Wände im urbanen Umfeld aufzuwerten, gibt es die verschiedensten Möglichkeiten. Man kann sich mit Farbe austoben, den Presslufthammer bequemen oder sie mit Schrott aufwerten. Kreative Ideen natürlich vorausgesetzt. Soll ja auch nett für´s Auge werden. Ein tolles Beispiel, wie man verschiedene Stilmittel verbindet, zeigt uns Street-Artist Bordalo II. In Lissabon hat er nun eine riesige Honigbiene aus Schrott zum Leben erweckt.Read More