• Gravieren like a Boss: Wie man einen Lincoln Penny in einen Totenkopf mit Verzierungen verwandelt

    So filigrane Arbeiten haben mich schon immer fasziniert. Seien es diese winzigen Zahnräder einer Uhr, die jeden Uhrmacher an den Rand des Wahnsinns treiben müssen oder solche feine Gravuren, wie in diesem Video. Mir würde eindeutig die Geduld fehlen. Umso schöner, dass wir Shaun Hughes dabei über die Schulter schauen können. Ganz entspannt am PC versteht sich.Read More

  • Pause Pod: Ein mobiler Rückzugsort für jede Lebenslage

    Wenn dir die Arbeit mal wieder zu viel wird, du im Großraumbüro aber mal wieder keinen Rückzugsort finden kannst, dann schau dir diesen „Pause Pod“ an.

    „Das in nur 10 Sekunden aufklappbare, 2 kg schwere „Mini-Zelt“ ist z.B. das perfekte Gadget für ein Nickerchen im Büro, kommt mit einer Menge Features und wird gerade bei Kickstarter finanziert. Einen Pause-Pod gibt es ab 115 €.“Read More

  • Ein Kalender, bei dem die Grenzen zwischen digital und analog verschwinden

    Heutzutage haben wir verdammt viele Möglichkeiten, unseren Kalender zu pflegen. Alexa, Siri und Co tragen dir über Sprachbefehle die Termine ein und vom Smartphone werden sie abgerufen. Doch, was ist mit dem guten alten analogen Kalender am Kühlschrank oder im Hausflur. Überflüssig. Dabei war es fast schon ein Ritual einen kurzen Blick auf eben diesen zu werfen, bevor man aus dem Haus ging. Mit dem „Magic Calendar“ könnte sich das jetzt ändern. Dank elektronischem High-Definition Papier synchronisiert Read More

  • Mit dem Stemmeisen Fibonacci Spiralen schnitzen

    In diesem Video passiert nichts Besonderes. Wenn man es ganz genau nimmt, so schnappt sich ein Mann sein Stemmeisen und schnitzt ein bisschen Holz. Allerdings finde ich es faszinierend, mit welcher Hingabe und Genauigkeit er das macht. So entstehen viele kleine und große Fibonacci Spiralen.Read More

  • Essbare Wasserblasen könnten bald Plastikflaschen ersetzen

    Diese kleine Kugel, indem das Wasser durch eine essbare Membran aus Algen gehalten wird, sieht etwas befremdlich aus. Allerdings ist die Idee dahinter schon ziemlich genial. Um die Bildung auf der Außenseite der Flüssigkeit zu erreichen, müssen Natriumalginat (E-401) von der braunen Alge und Calciumchlorid (E-509) in einem genau bestimmten Mischungsverhältnis angewandt werden. Das Ergebnis ist nicht nur kostengünstig und essbar, es schont vor allem die Umwelt.Read More