• Zweitverwertung am Limit: Funktionstüchtige Lampen aus trockenem Brot

    Ich habe es irgendwann aufgegeben mir einen ganzen Laib Brot zuzulegen. Am Ende vergesse ich ihn eh wieder und er trocknet gemütlich vor sich hin. Doch man muss so ein trockenes Brot nicht gleich an die Enten verfüttern. Man kann sich auch eine extravagante Lampe daraus basteln und das olle Brot einer Zweitverwertung zuführen. Die japanische Künstlerin Yukiko Morita hat es vorgemacht und das ganze Netz feiert sie nun dafür. ich auch.Read More

  • Die wohl leckerste Couch, die du heute sehen wirst

    Ob ich mir diesen Burger-Sessel oder die Hot-Dog-Couch in die eigen Wohnung stellen würde, weiß ich nicht genau. Allerdings ist die Zusammenarbeit zwischen den Designstudios seletti und studio job ziemlich abgefahren. Zumindest wenn man auf Fastfood und schrille Designs steht. Eine Tomate als universelles Kissen und das Brötchen, gefüllt mit Schaumstoff. Na wenn das mal nicht einschlägt wie eine Bombe…Read More

  • Crown Shyness – Wenn Baumkronen eine Berührung vermeiden

    Photo © Dag Peak. San Martin, Buenos Aires.

    Scheinbar geht es Bäumen ähnlich wie manchen Menschen. Sie belieben lieber auf Abstand und lassen niemanden an sich heran. Erst recht keine anderen Baumkronen. Was ziemlich abgefahren klingt, kommt in der Natur tatsächlich vor.

    Der Effekt nennt sich Crown Shyness und kommt fast überall auf der Welt vor. Hypothesen für das Vorkommen gibt es viele, wir belassen es beim Blick in den Himmel und sagen: Schön.Read More

  • Leben und schlafen in einem luxuriösen Hubschrauber

    Es gibt ja unzählig viele kuriose Unterkunftsmöglichkeiten da draußen. Dieser luxuriöse Helikopter in Thornhill, im Bezirk Stirling, gehört definitiv dazu. Wo sonst dient das Cockpit als Lounge und der Frachtraum als Sitz- und Schlafecke. Alles in feinstem Holz versteht sich. Also ich würde mich für die ein oder andere nacht definitiv begeistern können!Read More

  • Mit gezeichneten Schatten Dinge zum Leben erwecken

    Was für eine grandiose Idee ein wenig frischen Wind in das triste Stadtbild zu bringen. Einfach ein paar Alltagsgegenstände suchen, etwas Farbe schnappen und damit ein paar kreative Schatten zeichnen. Damon Belanger hat diese Form der Straßenmalerei perfektioniert und haucht Redwood City ein wenig Leben ein.

    “The shadows give regular mundane objects a lively spirit so people can have a little fun in their everyday life,” Belanger says.

    By bringing shadows to life, Balenger hopes to make people more aware of their surroundings. A simple walk down the street can be a treasure hunt when you have something to look for.

    Hier ein paar Beispiele:Read More