[Anzeige] Glühwein, deftige Spieße und scharfe Peperoni: Im Winter grillen mit Campingaz

Das Jahr ist fast schon wieder vorüber und die Temperaturen sinken von Tag zu Tag weiter in den Keller. Nun könnte man sagen: Macht ja nichts, dann rolle ich mich eben mit einer dicken Decke auf der Couch ein! Denkste! Wer sich voll und ganz der Grillkunst verschrieben hat, den stören doch die niedrigen Temperaturen nicht! Und bevor der Gasgrill einstaubt, wird er auch im November noch befeuert! Erste Amtshandlung, um auf Betriebstemperatur zu kommen? Einen heißen Glühwein ansetzen! Da der Campingaz einen extra Kocher neben der eigentlichen „Arbeitsfläche“ hat, bietet sich das ja auch nahezu an!

Nun kann man entweder auf eine Flasche aus dem Supermarkt zurückgreifen oder sich selbst einen Glühwein ansetzen. Eine Idee dazu gibt es natürlich gleich mit:

„1L trockenen Rotwein, ein paar Gewürze (7 Nelken, 2 Stangen Zimt), zwei Orangenscheiben und etwas frisch ausgepressten Orangensaft in einen Topf geben und bei niedriger Stufe erhitzen, jedoch nicht kochen lassen! Dann einen Schluck Rum (50 ml) und etwas Zucker (50-80 g) hinzugeben und nochmals kurz erhitzen. Fertig. Natürlich gibt es noch ausgefallenere Rezepte, aber hier soll der Glühwein ja nur Beiwerk sein, um den passenden Rahmen für ein Wintergrillen zu liefern. „

Viel wichtiger ist das, was am Ende zwischen die Zähne kommt. Aber auch hier darf man der Kreativität ruhig freien Lauf lassen. Da sich Ronny und ich ganz spontan zu einem kleinen Mittagsschmaus verabredet hatten, viel die Wahl auf etwas Schnelles und Einfaches. Schließlich liegt der Vorteil eines Gasgrills darin, dass man sich um die ganze Vorbereitung nicht so viele Gedanken machen muss. Gasflasche aufdrehen, bei geschlossenem Deckel für die passende Grundtemperatur sorgen und den Grill beladen. Bei uns gab es ein paar Nackensteaks, Fleischspieße und einen Schwung gerillte Peperoni aus dem Wok. Eben schnell und unkompliziert.

Da ich bereits in einem anderen Erfahrungsbericht die Funktion des Culinary Modular System (zu dem der Wok gehört) näher beschrieben habe, gibt es hier noch eine kleine Anregung für ein paar leckere Fleischspieße ala Bender.

„Für die Spieße wahlweise Schweinehals in etwa 20 g schwere Würfel schneiden. Zwiebeln, Paprika und Zucchini schälen und vierteln und ein paar Speckscheiben quer vierteln.Die vorbereiteten Zutaten abwechseln auf die Spieße stecken. Mit Salz, Pfeffer und etwas Tomatenmark eine Paste rühren, mit Knoblauchöl beträufeln und die fertigen Spieße damit marinieren.“

Für ein besonders gutes Grillergebnis könnt ihr auch einfach den massiven Deckel schließen und so für eine gleichmäßige Hitzeverteilung sorgen. Testergebnis: in unter zehn Minuten ist alles fertig!

Als Beilage hatten wir noch etwas selbst gemachten Nudelsalat. Da ich im Allgemeinen keinen Freund von fertigen Soßen bin gab es noch zwei fixe Knoblauch-Dips (aus Magerquark, viel Knoblauch und ein paar Gewürzen). Schließlich ist Knoblauch nicht nur im Winter der perfekte Begleiter beim Grillen, sondern macht das ganze Jahr eine tolle Figur auf dem Teller. Mit dem Geruch müssen ja die Anderen klarkommen :D.

Ihr seht also, ob man nun den Grill im Sommer oder Winter anwirft, ist keine Frage der passenden Saison. Vielmehr ist es eine Frage der Grundeinstellung. Meine ist ganz klar: Brutzeln geht immer! Und wer noch ein paar mehr Informationen zum Master 4 Series Classic SBS Gasgrill haben möchte, dem wird hier geholfen! Als kleinen Bonus darf ich an euch noch einen Gutschein im Wert von 50 Euro verlosen. Schreibt einfach unter diesen Blog- oder den passenden Facebookbeitrag, für was ihr ihn gern nutzen würdet. Die genauen Teilnahmebedingungen findet ihr unter dem letzten Foto.

Nach dem kleinen Schmaus noch schnell den gesamten Grill bei 350 Grad ausgebrannt, abgebürstet und die Kleinteile in die Spülmaschine. Gerade die einfache Reinigung ist hier Gold wert. In diesem Sinne: Lasst euch nicht vom Wetter aufhalten sondern schnallt euch die Schürze um und gebt Gas! Was grillt ihr am liebsten? Schreibt es in die Kommentare! Der nächste Festschmaus lässt sicherlich nicht lange auf sich warten :D.

Euer Olli

Teilnahmebedingungen

  • Tyrosize ist der Veranstalter dieses Gewinnspiels.
  • Das Gewinnspiel beginnt am 13.11.2017 um 17:00 Uhr.
  • Das Gewinnspiel endet am 19.11.2017 um 15:00 Uhr.
  • Zu gewinnen gibt es einen Gutschein in Höhe von 50 Euro, welcher auf der Homepage von Campingaz eingelöst werden kann.
  • Teilnahmeberechtigt sind Personen aus Deutschland, die mindestens 18 Jahre alt sind.
  • Die GewinnerInnen werden nach dem Zufallsprinzip ermittelt und per E-Mail über ihren Gewinn informiert.
  • Die GewinnerInnen sind damit einverstanden ihre E-mail Adressen zum Zwecke der Gewinnübermittlung an die Tyrosize zu übermitteln.
  • Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Twitter oder Facebook und wird in keiner Weise von Twitter oder Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.
  • Der Erwerb von Produkten und Dienstleistungen beeinträchtigen den Ausgang des Gewinnspiels nicht
  • Die Preise dürfen nicht getauscht oder übertragen werden
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • John Dah

    Ich würde ihn natürlich für Grillzubehör nutzen.