Papyrus – Die dramatischen Auswirkungen einer Standardschrift im Titel von Avatar

Das sich manche Designer nicht wirklich viel Mühe bei der Gestaltung geben, ist ein alter Hut. Wie in allen anderen Berufsgruppen, gibt es auch hier die klassische Schubladenmentalität. Wenn man für einen Mega-Blockbuster allerdings einfach den Titel markiert, in den Windows-Standart-Schriftarten gelangweilt ein paar ausprobiert und am Ende bei „Papyrus“ hängenbleibt, dann ist es eine perfekte Grundlage für einen Kurzfilm. In Papyrus wird Ryan Gosling fast an den Rand der Verzweiflung gebracht und muss sich seinen größten Ängsten stellen. Chapeau. 

via LS