Essbare Wasserblasen könnten bald Plastikflaschen ersetzen

Diese kleine Kugel, indem das Wasser durch eine essbare Membran aus Algen gehalten wird, sieht etwas befremdlich aus. Allerdings ist die Idee dahinter schon ziemlich genial. Um die Bildung auf der Außenseite der Flüssigkeit zu erreichen, müssen Natriumalginat (E-401) von der braunen Alge und Calciumchlorid (E-509) in einem genau bestimmten Mischungsverhältnis angewandt werden. Das Ergebnis ist nicht nur kostengünstig und essbar, es schont vor allem die Umwelt. Auch wenn der Transport so seine Kniffe bereithalten könnte.

„The consumption of non-renewable resources for single-use bottles and the amount of waste generated is profoundly unsustainable. The aim of Ooho is to provide the convenience of plastic bottles while limiting the environmental impact.“

„Weitere Information zu den kleinen Wasserkugeln gibt es auf der Website vom Skipping Rocks Lab. Hier auch noch das passende Video zur Erfindung:“

via LangweileDich.net

2 Pingbacks/Trackbacks